Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

seit sechs Jahren darf ich unseren schönen Landkreis Dachau als Landrat mitgestalten. Eine große, spannende und herausfordernde Aufgabe. Viele Ideen und Projekte konnte ich in den letzten Jahren anstoßen und ich bin noch lange nicht fertig. Für so Manches braucht es einen langen Atem.

Als Landrat muss man sich um viele Dinge kümmern und Alltagsprobleme lösen: Mobilität und Verkehr, Wohnraum, moderne Verwaltung, Bildung und Schulen, Ehrenamt, Katastrophenschutz, Gesundheit und Pflege, Digitalisierung, Strukturwandel, Natur- und Umwelt, Gedenk- und Erinnerungsarbeit sowie Demokratie und Europa sind nur einige Oberbegriffe. Hinzu kommen neue Aufgaben und Herausforderungen wie Integration und Inklusion, Klimaschutz oder auch der in der Verwaltung immer deutlicher spürbare Fachkräftemangel.

Kurz gesagt – in den letzten Jahren haben wir insgesamt schon einiges erreichen können. Aber die anstehenden Zukunftsaufgaben werden nicht weniger. Die Herausforderungen rechtzeitig zu erkennen und wirksame Konzepte zu erarbeiten und dann gemeinsam mit allen relevanten Akteuren umzusetzen, darin sehe ich meine Stärke. Dazu werden wir noch stärker als bisher über die Grenzen des Landkreises im Ballungsraum München aktiv sein müssen. Dabei haben mir in den vergangenen sechs Jahren vielfältige Kontakte in Bayern, in Deutschland und Europa geholfen. Gut vernetzt im Landkreis und auf allen Ebenen stehe ich für Kompetenz, Engagement und bürgernahe Politik. Der Respekt vor den Menschen und ihren Anliegen waren und sind dabei immer mein Gradmesser.

Bitte schenken Sie mir am 15. März 2020 Ihr Vertrauen, weiterhin für unseren Landkreis und seine Bürgerinnen und Bürger arbeiten zu können und nutzen Sie die Möglichkeiten, mit mir persönlich ins Gespräch zu kommen und mich persönlich kennenzulernen.

Mit herzlichen Grüßen

Mein Team

Insgesamt 70 starke Persönlichkeiten kandidieren mit mir gemeinsam auf der CSU-Kreistagsliste. Mit ihnen decken wir nicht nur alle Gemeinden unseres Landkreises, sondern auch alle Generationen und Berufsgruppen ab.

Mehr Infos zu den Kreistagskandidaten Dafür steht die CSU im Landkreis Dachau

Demographischen Wandel gestalten und die Verkehrsprobleme im Landkreis lösen

  • Wir wollen das Projekt „zwischen Dorf und Metropole“ zeitgemäß denken und angelehnt an die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen fortschreiben.

  • Wir werden den öffentlichen Nahverkehr durch konsequente Umsetzung des neuen Nahverkehrsplans im Landkreis stärken und setzen uns gemeinsam mit den MVV-Partnern für eine deutlich zuverlässigere, attraktivere und leistungsstärkere S-Bahn ein.

  • Wir fördern die Schaffung von wohnortnahen Arbeitsplätzen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf und zur Vermeidung von weiterem Pendlerverkehr sowie zur Stärkung der finanziellen Leistungsfähigkeit der Kommunen.

  • Wir wollen das seniorenpolitische Gesamtkonzept fortschreiben und zusammen mit den Gemeinden und den weiteren Akteuren umsetzen.

  • Wir stehen hinter dem Projekt eines landkreisweiten Gesamtverkehrskonzepts und wollen die Ergebnisse in allen Bereichen umsetzen. Eine Verbesserung der Mobilität sowie der innerörtlichen Aufenthaltsqualität wird nur durch eine Stärkung aller Verkehrsträger und der besseren Vernetzung gelingen.

  • Wir wollen mind. 200 weitere Sozialwohnungen, 150 Wohnungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Kliniken sowie mind. 50 Mitarbeiterwohnungen für Behörden und Kommunen durch unsere Wohnungsbaugesellschaft (WLD) bauen und spezielle Wohnformen für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger unterstützen.

  • Wir fordern die Ansiedlung einer Pädiatrie (Kinderabteilung) an unserem Klinikum.

Gesellschaftliche Kompetenzen der Bürgerinnen und Bürger aktivieren & ehrenamtliches Engagement fördern

  • Wir zeigen durch unsere Unterstützung und Teilnahme an zahlreichen Vereinsfesten, Versammlungen, Jubiläen, Präsentationen usw. unsere Anerkennung für das vielfältige ehrenamtliche Engagement im Landkreis.

  • Wir wollen die Kompetenzen der Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen nutzen.

  • Wir werden das Ehrenamt durch den Ehrenamtsempfang und die Ehrenamtskarte weiter wertschätzen und mit der Koordinierungsstelle für bürgerschaftliches Engagement weiterhin aktiv unterstützen.

Bildung als Garant für die Zukunft stärken

  • Wir stärken die Schullandschaft im Landkreis durch konsequenten Ausbau sowie die Verbesserung der inhaltlichen Angebote und der Ganztage.

  • Wir stehen für die weitere Stärkung der mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Fächer (MINT) und wollen u.a. mit unserem MINT-Campus einen aktiven Beitrag gegen den Fachkräftemangel leisten.

  • Wir setzen uns weiterhin für die Ansiedlung einer universitären Forschungseinrichtung oder einer Hochschule im Landkreis ein.

  • Wir unterstützen das Bildungsmanagement und das Bildungsmonitoring sowie alle Angebote für das „lebenslange Lernen“.

Nachhaltigkeit sowie der Erhalt unserer Kulturlandschaft haben bei uns höchste Priorität

  • Wir sind für einen Ausbau der Klimaschutzaktivitäten im Landkreis und wollen gemeinsam mit den Gemeinden sowie allen gesellschaftlichen Akteuren den Landkreis mittelfristig klimaneutral machen.

  • Wir stehen für die konsequente Weiterentwicklung unserer GfA zum nachhaltigen Energieversorgungsunternehmen und kompetenten (Entsorgungs-)Partner für unsere lokale Wirtschaft, das Handwerk und die Gemeinden.

Bürgernähe und Digitalisierung leben

  • Wir leben den aktiven und direkten Bürgerkontakt auf allen Ebenen und wünschen uns eine konstruktive Mitsprache der Bürgerinnen und Bürger bei den großen Zukunftsthemen im Landkreis.

  • Wir stehen für eine Stärkung der Bürgerservices und der Verwaltung durch den beschlossenen Neubau des Landratsamtes sowie eine für die Aufgaben notwendige, aber auch ausreichende personelle und materielle Ausstattung.

  • Wir unterstützen den digitalen Umbau der Kreisverwaltung in allen Bereichen und stehen für die Einführung moderner und digitaler Verwaltungsverfahren.

  • Wir werden, gemeinsam mit Bürgern und Gemeinden, für den Landkreis eine Digitalisierungsstrategie erstellen, die nicht nur die eVerwaltung umfasst, sondern auch die Förderung von Digitalisierungsprojekten im ganzen Landkreis.

Stabile Finanzen und moderate Kreisumlage / Wirtschaftsförderung

  • Wir stehen für einen verantwortungsvollen Umgang mit den verfügbaren Finanzmitteln und eine deutliche Zurückhaltung bei dauerhaften finanziellen Verpflichtungen.

  • Wir wollen eine gute und seriöse Planung mit Bedarfsbegründung bei allen Investitionsentscheidungen.

  • Wir stehen für einen fairen Ausgleich sowie die Erhaltung der finanziellen Spielräume bei den Gemeinden ebenso wie beim Landkreis durch eine vernünftige Entwicklung der Kreisumlage.

  • Wir wollen auch weiterhin eine koordinierte und aktive Wirtschaftsförderung um Arbeitsplätze vor Ort zu schaffen bzw. zu sichern.

Identifikation braucht Kultur und Bewusstsein für Zeitgeschichte

  • Wir wollen das Projekt Geschichtswerkstatt als dauerhaften Prozess fortführen.

  • Wir unterstützen die Vernetzung der Museen im Landkreis um gemeinsam Synergien zu schaffen und die jeweiligen Besonderheiten der einzelnen Museen zu stärken.

  • Wir stehen für die weitere Förderung zeitgenössischer Kunst im Landkreis.

  • Wir unterstützen die Kreisheimatpflege bei ihren vielfältigen Aufgaben im Bereich der Baudenkmalpflege, Archäologie, Volksmusik, Theater und Literatur.

  • Wir stehen für einen engen Kontakt mit der KZ-Gedenkstätte und übernehmen Verantwortung für die Erinnerungsarbeit sowie die Internationale Jugendbegegnungsstätte im Max Mannheimer Haus.

  • Wir setzen uns aktiv ein für unser Europa und den europäischen Gedanken, die Völkerverständigung und unsere Partnerschaft zum Landkreis Oświęcim.

Veranstaltungen & Termine

Treffen Sie mich. Sprechen Sie mich an. Stellen Sie mir Ihre Fragen.

26. Februar
Sportheim Vierkirchen 19:30 Uhr

Politischen Aschermittwoch mit Landrat Stefan Löwl

Die Kommunalwahlkandidaten der CSU aus Vierkrichen und Landrat Stefan Löwl laden am 26. Febrauar 2020 um 19:30 Uhr zum politischen Aschermittwoch ins Sportheim Vierkirchen.

27. Februar

"Die Stefans" beim politischen Fischessen in Karlsfeld

Der CSU-Ortsverband Karlsfeld lädt auch 2020 zum traditionellen politischen Fischessen in die Bürgerhausgaststätte Karlsfeld. Bürgermeister Stefan Kolbe und Landrat Stefan Löwl sprechen ab 19:30 Uhr über aktuelle politische Themen und zur Kommunalwahl.

04. März

Diskutieren und In­for­mie­ren

Kommen Sie zum Ge­dank­en­aus­tausch mit Land­rat Stefan Löwl und den Ge­mein­de­rats­kan­di­da­ten aus Hil­gerts­hau­sen-Tan­den. Am Mit­t­woch 04.03.2020 um 19:30 Uhr im Gast­haus Schloss Tan­dern.

Diese Seite verwendet das Web-Analysetools Matomo sowie technisch notwendige Cookies.
Inhalte von Drittanbietern (z.B. Facebook) werden nur geladen, wenn Sie die entsprechende Schaltfläche aktivieren.